Erwachsene
Kinder 0

Familotel Kinderspieltipp - HALLI GALLI

  • Verlag: Amigo
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Spielzeit: ca. 15 Minuten
  • Spieler: 2 bis 6 Personen
  • Unverbindliche Preisempfehlung: ca. € 13,99 

 

Auf die Glocke – fertig – los!


Jetzt heißt es flink sein, denn nur wer schnell ist, kann das Spiel gewinnen. Ein Obstsalat aus fünf verschieden Früchten findet sich auf den Spielkarten. Wer aber schnell, bis fünf addieren kann und dann, auch als Erster auf die Glocke haut, hat gute Chancen.
Der beliebte Spieleklassiker bei jedem Familienspieleabend, macht nicht nur viel Spaß, sondern fördert auch das schnelle Kopfrechnen. Halli Galli ist daher gut geeignet für Grundschüler, die sich mit dem Addieren etwas schwer tun oder gerade erst gelernt haben. Jedoch auch die Reaktionsgeschwindigkeit wird hier trainiert, ist also ein Spiel für Groß und Klein!

Ein lustiger Spaß für die ganze Familie!


Wie wird HALLI GALLI gespielt?

Ziel des Spiels ist es, am Ende die meisten Karten zu haben. Spieler, die all Ihre Karten verloren haben, scheiden aus.


Die Familie sitzt um den Tisch herum. In der Mitte steht, für jeden gut erreichbar, die Glocke. Die kleine Nele ist schon ganz aufgeregt. Sie hat das neue Spiel zu ihrer Einschulung bekommen: „Wann können wir endlich anfangen, Mama?“ „Gleich, wenn Papa die Karten ausgeteilt hat“, sagt Mama geduldig. „Und denkt daran: Nur, wenn genau 5 gleiche Früchte aufgedeckt werden, darf geklingelt werden! Sonst musst du jedem von uns eine Karte aus deinem verdeckten Kartenstapel abgeben“, erinnert Mama die Kleine.

Papa hat soeben alle Karten auf vier Stapeln aufgeteilt. Einer für Nele, einer für Mama, einen für den großen Bruder Yannick und einen für den Papa. Die Karten liegen verdeckt vor jedem Spieler auf dem Tisch.

„Jetzt darfst du anfangen, Nele!“ bestimmt Mama. „Dreh doch die oberste Karte um und leg sie dann vor den Stapel mit den verdeckten Karten.“ Der Reihe nach decken sie jeweils eine Karte auf. Yannick hat zwei Bananen und jetzt ist Papa an der Reihe. Schnell dreht er seine oberste Karte um. Es sind drei Bananen darauf. „Das sind fünf Bananen“ ruft Yannik und schon schnellt seine Hand nach vorne, in Richtung Glocke. Aber in dem Moment, als er es laut gesagt hat, versuchen auch Nele, Mama und Papa die Glocke zuerst zu klingeln. Lachend finden sie alle Hände aufeinander auf der Glocke wieder.

„Und wer hat jetzt gewonnen?“, fragt Nele. „Die Hand, die als Erstes die Glocke geklingelt hat.“, meint Papa. Nacheinander heben sie die Hände an. Erst Papa, dann Mama, dann Yannik und ganz unten auf der Glocke liegt Neles Hand. „Ich bin zwar noch nicht so gut im Rechnen, aber dafür schnell!“, kichert Nele vergnügt.

Unser Fazit:

  • Das Spiel ist einfach und hat nur wenige Regeln
  • Spielerisch lernen die Kinder das Addieren
  • Reaktionszeiten werden geübt

 

Noch mehr Kinderspiele Tipps finden Sie hier:

mehr Kinderspiele Tipps