• Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Nederlands

Happy's Bienenhotel

Sie sind winzig klein, leisten aber Riesengroßes:

Wildbienen sind wichtige Bestäuber von Obstbäumen und Pflanzen. Ohne sie und andere Insekten wie Honigbienen, Fliegen, Käfer und Schmetterlinge wären die Blumenwiesen nicht mehr so bunt, im Sommer gäbe es keinen Erdbeerkuchen mehr und im Herbst keine Äpfel.

Leider sind unsere Wildbienen stark bedroht. Etwa die Hälfte aller Arten steht auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten. Aber: Sie können den Wildbienen helfen! Bauen Sie 1-, 2- oder 3-Sterne-Hotels für Wildbienen und pflanzen Sie einheimische Kräuter, Wildblumen, Stauden, Sträucher und Bäume im Garten oder im Schul- und Kindergarten (wenn diese natürlich wieder geöffnet haben).

Anleitung für das Happy-Bienenhotel

Das wird benötigt

  • eine große Konservendose
  • Bambusstäbe mit einem Innendurchmesser von drei bis neun Millimeter
  • Eisensäge
  • Bindfaden
  • Holzbohrer
  • Baumwolle

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Sägen Sie alle Bambusrohre mit der Eisensäge alle auf die gleiche Länge. Achten Sie darauf, dass Sie immer hinter den Verdickungen sägen. So hat das Rohr hinten einen natürlichen Verschluss, durch die vordere Öffnung kann die Wildbiene in das Rohr hineinkrabbeln. Sind beide Enden offen, verschließen Sie ein Ende mit Baumwolle, sonst wird keine Biene einziehen.
  2. Entfernen Sie mit einem langen Holzbohrer vom offenen Ende her das Mark aus den Bambusrohren und klopfe es vorsichtig aus. Der Hohlraum sollte mindestens zehn Zentimeter tief sein.
  3. Schieben Sie alle Bambusrohre so in die Konservendose, dass sie möglichst dicht nebeneinanderstehen und alle offenen Enden in die gleiche Richtung zeigen.
  4. Jetzt ist das Hotel bereit um an einem sonnigen und windgeschützten Ort aufgehängt zu werden.