Familotel Spiele-Tipp - Boom Bang Gold

  • Hersteller: HABA
  • Altersempfehlung: ab 7 Jahren
  • Spielzeit: ca. 20 Minuten
  • Spieler: 2 bis 4 Personen
  • Unverbindliche Preisempfehlung: ca. € 20

 

Boom Bang Gold

In dem verschlafenen Örtchen Old Town ist Gold gefunden worden. Seitdem ist hier die Hölle los! Vom Goldrausch gepackt, schnappt sich jeder eine Stange Dynamit und wirft sie in die Goldmine. Jetzt sind ein gutes Auge und Schnelligkeit gefragt … nur so geht man am Ende nicht leer aus!

Boom Bang Gold - So wird dieses Kinderspiel gespielt

Die Goldgräber Lia, Max, Helena und Jonas versuchen ihr Glück im Bergwerk bei Old Town – mit Dynamitstangen! In der offenen Spielschachtel liegen viele runde Plättchen mit dem Gesicht nach unten. So kann man nicht sehen, um was es sich handelt: Ein Goldstück (Nugget)? Bloß Geröll? Womöglich eine Schlange, eine Ratte, eine Fledermaus? Das Goldschürfen birgt auch Gefahren!

Also los, erste Spielrunde... Nein, halt! Erstmal müssen alle das „große Goldsucher-Ehrenwort“ geben: Man darf nur mit einer Hand in die Schachtel greifen und dabei immer nur ein einzelnes Plättchen entnehmen. Und natürlich darf man die Beute erst anschließend umdrehen.

Jetzt aber los: „Achtung, Sprengung!“ ruft Max, und alle werfen mit Karacho die Dynamitstangen in die Schachtel. Die hat einen besonderen Boden, und deshalb springen jetzt die ganzen Plättchen hoch – dabei drehen sich manche, und alle grabschen hastig Nuggets und andere Plättchen.

Klapperschlange, Ratte, Fledermaus oder Dynamit?

Eins zeigt die Schlange! Lia hat sie zuerst gesehen.
„Achtung, Klapperschlange!“ ruft sie, und jetzt müssen die anderen erstmal die Hände hochwerfen und „Aaaah!“ kreischen. Das darf Lia nutzen, um schnell noch Plättchen zu nehmen. 

Dann wird die Ausbeute der Runde begutachtet: Max hat ein Dynamitplättchen ergattert, er darf nochmal allein seine Dynamitstange werfen.
Jonas hat ein Plättchen mit einer Hacke drauf abbekommen: Er darf sich extra fünf verdeckte Plättchen rausnehmen.

Vor der nächsten Runde packt jeder seine Nuggets in die Goldkiste, die seine Spielfigur vor dem Bauch trägt. Weiter!
Zwölf kurze und laute Runden hindurch wird gesprengt und gegrabscht und gekreischt.

Und am Ende zählen alle vier Goldgräber mit roten Backen ihre Ausbeute:
„Ich hab 15 Nuggets!“ruft Lia.
„Nur 12, och...“, mault Jonas.
„Bei mir sind es 18“, freut sich Max.
„Ha! 25!“ triumphiert Helena.

Super Spiel, finden die vier. Also gleich nochmal!

Unser Fazit zu diesem Kinderspiel:

  • Macht richtig viel Spaß!
  • Die zwölf Runden sind schnell durchgespielt, da kommt keine Langeweile auf.
  • Ein Spiel, das man immer wieder spielen kann.

 

Noch mehr Kinderspiele Tipps finden Sie hier:

mehr Kinderspiele Tipps