Erwachsene
Kinder 0

Familotel Kinderspieltipp - Spinderella!

  • Verlag: Zoch
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Spielzeit: ca. 20 Minuten
  • Spieler: 2 bis 4 Spieler
  • Unverbindliche Preisempfehlung: € 29,99

 

Spinderella

„Roberto und Klaus heißen die?“ fragt Papa. „Wie lustig!“ Es ist Samstag: Familien-Spieltag! Ein neues Spiel steht auf dem Tisch. „Ja, das sind die beiden Spinnen, mit der man die dritte auf die Jagd nach den Ameisen schickt“, antwortet Jakob. Er hat das Spiel schon mit seinen Freunden gespielt. „Igitt“, meint seine Schwester Clara, „das klingt ja toll.“ Jakob lacht. „Warte mal ab, bis du´s gespielt hast.“ Clara ist noch skeptisch. 


Spinderella - Wie wird dieses Kinderspiel gespielt?

Aber das Spielfeld gefällt ihr: Unten der Waldboden mit einem Pfad und oben das Spinnennetz. Darin sitzen Roberto und Klaus, und am Spinnenfaden hängt Spinderella, die dritte Spinne, über dem Boden. Und dort außerdem ein hohler Baumstumpf aus Plastik. Die „Ameisen“ müssen den Waldboden überqueren und wollen heil ins Ziel kommen. „Jeder bekommt drei Ameisen“, erklärt Jakob. „Komische Würfel“, sagt Clara. Es sind drei verschiedenfarbige mit Bildern drauf. „Fang an“, sagt Jakob. „Du musst alle drei werfen. Der grüne Würfel entscheidet, ob du eine Ameise bewegst oder Roberto und Klaus.“ – „Okay.“ Alle schicken ihre Ameisen nacheinander los. Roberto und Klaus haben einen Vorteil: Sie können sich kreuz und quer bewegen auf ihrem Spinnennetz-Spielfeld oben. Damit dirigieren sie Spinderella an ihrem Faden ziemlich genau. Und so passiert es: Jakob würfelt fünf Augen und schiebt die Spinne Klaus drei Felder nach links und zwei nach rechts, und Spinderella pendelt und gelangt direkt über eine von Papas Ameisen auf dem Waldboden. Zack! Mit ihrem Magneten fängt Spinderella sie. „Zurück auf Start!“ ruft Jakob. „Pf!“ macht Papa. „Dafür nimmt Clara meine andere Ameise jetzt Huckepack.“ Man darf nämlich eine Ameise auf die andere setzen, wenn man entsprechend würfelt, und die nimmt einen mit Richtung Ziel. Clara bewegt den Baumstumpf, weil der grüne Würfel jetzt ein Blatt zeigt, und stülpt ihn über zwei gestapelte Ameisen. „Die sind sicher vor Spinderella!“, sagt sie.


Gut zu wissen

Man muss ganz schön nachdenken dabei, wie man sich entscheidet: Welche Ameise wohin weiter bewegen? Wie den Baumstumpf benutzen? „Ganz schön kompliziert – aber klasse!“ sagt Clara nach der ersten Spielrunde. Papa nickt. „Find ich auch!“ Und schon hat „Spinderella“ zwei neue Fans.

Spinderella - nicht ganz einfach aber trainiert strategisches Denken

  • Nicht ganz einfach, aber spannend

  • Trainiert das strategische Denken
  • Attraktives Spielfeld