Albträume bei Kindern - nächtliche Monster verjagen

Scheußliche Kreaturen, böse Hexen, bedrohliche Fabelwesen – Kinder-Albträume können sehr plastisch sein. Kein Wunder, dass dann nachts großes Geschrei aus dem Kinderzimmer die Eltern aufschreckt und sie sofort „Erste Anti-Monster-Hilfe“ leisten müssen. Kann man vielleicht auch vorher schon was tun, um die nächtlichen Schreckens-Bilder seltener werden zu lassen?

Wichtig zu wissen: Es gibt die „Nachtangst“ und es gibt Albträume. Beides ist normal, kommt häufig vor und muss nicht beunruhigen. Die Unterschiede sind gut erkennbar: Die Nachtangst ist ein Phänomen der ersten Hälfte der Nacht. Das Kind wacht plötzlich auf, hat Panik, schreit – ist aber nicht richtig wach, anders als nach dem Aufschrecken durch einen Albtraum. 

Bild: Fotolia.com Sergey Nivens

Der Halbschlaf-Zustand bei Nachtangst bringt es auch mit sich, dass die/der Kleine nicht ansprechbar ist und keine Orientierung hat. Jetzt besser kein Licht machen, das Kind auch nicht unbedingt anfassen, sondern sich abwartend neben das Bettchen setzen und leise und beruhigend zu ihm sprechen. In der Regel schläft es bald wieder weiter. Albträume plagen den Nachwuchs eher in der zweiten Nachthälfte. Er schreckt hoch und ist hellwach. Dann: Licht an, Ihr Kind erstmal in den Arm nehmen und trösten, bis es sich ein bisschen beruhigt, und es dann vom Traum erzählen lassen.

Zeigen Sie viel Verständnis, versichern Sie, dass jetzt alles gut ist, weil die böse Hexe und die Monster kein Licht vertragen und längst abgehauen sind. Zur Sicherheit nochmal gemeinsam unters Bett gucken: Keine Gefahr! Und schließlich: Geduld haben und sitzen bleiben, bis das Töchterchen / Söhnchen wieder eingeschlafen ist. Um Albträume möglichst zu vermeiden, helfen ein geregelter Tagesablauf, entspannende Gutenachtgeschichten und Kuscheln vorm Einschlafen. Das vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Ihr Kind schläft ruhiger, und der giftgrüne Säbelzahntiger hat viel weniger Chancen, ins kindliche Traumland einzudringen.

 

Alle Erziehungstipps lesen