Erwachsene
Kinder 0

AGB für Familotel Gutscheine

AGB Familotel Gutschein (Stand: August 2017)  

Für den Kauf  (Teil A) und die Einlösung (Teil B) von Familotel Gutscheinen gelten ausschließlich unsere AGB (einschließlich dem Teil C „Sonstiges“) und unsere Datenschutzbestimmungen. Entgegenstehende Bedingungen finden keine Anwendung.  

A Kauf von Familotel Gutschein  

A.1

Ein Familotel Gutschein kann ausschließlich über unsere Plattform unter familotel.com gekauft und nur bei uns oder einem Hotel aus unserem Familotel Verbund eingelöst werden. Der Kaufvertrag kommt mit der Familotel AG zustande, weitere Informationen zu uns finden Sie in unserem Impressum.  

A.2

Der Kaufvertrag zu dem Familotel Gutschein kommt zustande, sobald Sie den Bestellbutton „Gutschein jetzt kaufen“ anklicken. Unmittelbar nach dem Anklicken des Bestellbuttons erhalten Sie per E-Mail eine entsprechende Bestätigung und den Gutschein per Datei (E-Mail-Versand) oder – nach Ihrer im Bestellprozess festgelegten Wahl – per Post zugeschickt. Die Lieferzeit – bei einer Übersendung per Post – beträgt maximal 7 Werktage.  

A.3

Der Familotel Gutschein wird  - insofern der postalische Versand gewählt wurde – stets versandkostenfrei in die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien zugestellt. Die Bereitstellung des Familotel Gutscheins ausschließlich per Datei (E-Mail-Versand) ist immer versandkostenfrei.  

A.4

Die Bezahlung erfolgt über Kreditkarte. Weitere mögliche Zahlarten werden ggf. im Bestellprozess angezeigt.  

A.5

Der Familotel Gutschein hat die Gültigkeit, wie auf dem Familotel Gutschein angegeben. Diese beträgt, sollte nichts gegenteiliges angegeben sein, 3 Jahre nach Ausstellungsdatum. Nach Ablauf dieser Zeitspanne kann der Familotel Gutschein nicht mehr eingelöst werden. Aus Kulanz können wir – ohne dass eine Verpflichtung dazu besteht - die Einlösung auch nach Ablauf der Zeitpanne gestatten.  

A.6

Der Familotel Gutschein ist übertragbar. Ein Verkauf zu gewerblichen Zwecken ist jedoch untersagt.  

A.7

 

Widerrufsrecht und Muster-Widerrufsformular  

Sofern Sie den Familotel Gutschein über die Plattform unter familotel.com als Verbraucher kaufen, steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach den nachfolgenden Bedingungen zu.  

Widerrufsbelehrung  

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.  

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.  

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Familotel AG, Halfinger Straße 4, 83123 Amerang, E-Mail: info@familotel.com, Fax: 0049-8075-9149-25, Telefon: 0049-8075-9149-0) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.  

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.      

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird Ihnen wegen der Rückzahlung Entgelt berechnet.  

Sie haben die Waren unverzüglich, in jedem Falle spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.  

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es zurück.   -  An: Familotel AG, Halfinger Straße 4, 83123 Amerang, E-Mail: info@familotel.com, Fax: 0049-8075-9149-25     

Hiermit widerrufen(en) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / mit der Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*) 

Bestellt am (*) / erhalten am (*)   

Name des/der Verbraucher (s)

Anschrift des /der Verbraucher (s)

Unterschrift des /der Verbraucher (s) (nur bei Mitteilung auf Papier)        

Datum (*)

unzutreffendes streichen.

Ende der Widerrufsbelehrung.  

 

 

B Einlösung von Familotel Gutschein  

B.1

Die Einlösung des Familotel Gutscheins ist nur im Rahmen der Onlinebuchung von Hotelaufenthalten oder der Buchung von Zusatzpaketen während des Hotelaufenthalts über unsere Website über das dort jeweils vorgesehene Eingabefeld oder bei Postversand / Ausdruck der Datei bei der Bezahlung des gebuchten Hotelaufenthalts vor Ort möglich. Auf den Websites der Hotels aus unserem Familotel Verbund (Familotel Mitgliedsbetriebe) ist der Familotel Gutschein in Einzelfällen einlösbar. Der Familotel Gutschein kann nicht per Brief, Fax oder E-Mail eingelöst werden.  

B.2

Mehrere Familotel Gutscheine können gleichzeitig für eine Onlinebuchung genutzt werden. Eine mehrmalige Verwendung des Gutscheins ist nicht gestattet; der Gutschein ist nur einmal einlösbar. Die den Gutschein einlösende Person muss mindestens 18 Jahre alt sein.  

B.3

Der Familotel Gutschein kann nur für Buchungen von Hotelaufenthalten oder Buchungen von Zusatzpaketen während des Hotelaufenthalts und nicht für den Kauf von weiteren Gutscheinen verwendet werden. Eine Anrechnung des Gutscheins auf bereits erfolgte Buchungen ist bei Online-Buchungen nicht möglich.  

B.4

Soweit der Gutscheinwert den Wert einer Buchung übersteigt, kann der Restwert bei einer späteren Buchung eingelöst werden. Falls der Gutscheinwert zur Deckung einer Buchung nicht ausreicht, so ist der Restbetrag über eine der von uns angebotenen Zahlarten zu begleichen.  

B.5

Gutscheine sind innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren zum Jahresende, gerechnet ab dem Ausstellungsdatum, einlösbar (siehe auch oben unter A). Ebenso sind Restguthaben aus Gutscheinen bis zu dem vorstehenden Gültigkeitsdatums des Familotel Gutscheins einlösbar. Bei dem Gültigkeitsdatum des Familotel Gutscheins handelt es sich um den letztmöglichen Buchungstag. Der Antritt der Reise ist auch später möglich.  

B.6

Bei einer Stornierung der Reise durch das Hotel, wird der Gutschein als solches technisch reaktiviert, so dass der Gutschein für eine alternative Buchung verwendet werden kann.  

B.7

Eine Barauszahlung des Gutscheins ist nicht möglich. Eine Vervielfältigung des Gutscheins ist nicht gestattet.  

B.8

Der Familotel Gutschein ist übertragbar (siehe oben). Wir leisten mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Gutscheininhaber, welcher den Gutschein über unsere Homepage bzw. bei einem der Hotels im Familotel Verbund einlöst.  

B.9

Wir übernehmen keine Haftung für den Verlust, Diebstahl, Missbrauch oder die verzögerte Übermittlung (aufgrund technischer Schwierigkeiten) des Familotel Gutscheins.    

 

C Sonstiges  

C.1

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten auf Wunsch zu. Die AGB können Sie jederzeit auf unserer Homepage unter www.familotel.com einsehen und herunterladen.  

C.2

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.  

C.3

Für Fragen oder Reklamationen stehen wir über unser Kontaktformular oder unter den in unserem Impressum dargestellten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.        

C.4

Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz verpflichtet Unternehmer, ab dem 1. Februar 2017 z.B. auf ihrer Webseite darauf hinzuweisen, ob sie dazu bereit oder dazu verpflichtet sind, in Streitfällen mit Verbrauchern an einem Schlichtungsverfahren teilzunehmen. Wir sind dazu nicht verpflichtet und nehmen an einem solchen Schlichtungsverfahren nicht teil.