Pressemitteilungen und Pressearchiv von Familotel

In unserem Presse-Downloadbereich steht Ihnen folgendes zur Verfügung:

  • Pressemitteilungen als pdf
  • Pressebild zur Pressemitteilung
  • Familotel Pressearchiv

Zum Presse-Downloadbereich

Für Rückfragen jeglicher Art steht Ihnen unsere Presseagentur RSPS gerne zur Verfügung.

RSPS Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Anja Baumeister
Bei der Kirche 2
72074 Tübingen
Fon: +49 (0) 7071 - 989840
Fax: +49 (0) 7071 - 9898415
reisethemen (at) rsps.de
www.rsps.de  

Aktuellste Pressemitteilungen

Neuer Familotel Katalog

Planbares Urlaubsglück für die Familie  

Amerang, 30.08.19

Gemeinsam mit der Familie kinderleicht den nächsten Urlaub planen, dazu lädt der neue Familotel Katalog „Urlaubsglück 2020“ ein. In neuer, frischer Optik stellen sich auf 148 Seiten die rund 60 Mitgliedsbetriebe der führenden Hotelkooperation vor. Ob in Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Ungarn oder den Niederlanden, für jede Familie ist etwas Passendes dabei.

Atemberaubende Aufnahmen der Unterkünfte und der Gegend schenken Einblicke in die einzelnen Domizile. Angaben von Lage, Ausstattung, Gastronomie und Freizeitangeboten lassen die Entdeckerfreude aufkommen. Dank der Einstufung in Themenhotels (Babys, Teens, Wintersport, Reiten und Wellness) und der Bewertung durch die Familotel Kronen ist die Entscheidung rasch getroffen. Eine zusätzliche Übersicht der angebotenen Leistungen gibt die praktische, ausklappbare Legende. So findet jede Familie das passende Haus und das vielfältige Angebot erfüllt alle persönlichen Wünsche von Klein und Groß. Dem Traumurlaub steht nichts im Wege. Wer Informationen über die Philosophie von Familotel und die „Schöne-Ferien-Garantie“, Services sowie Standards möchte, findet diese auf den einführenden Seiten. Für einen schnellen Überblick sind am Ende alle Hotels und ihre jeweiligen Angebote in einer Tabelle zusammengetragen.

„Urlaubsglück 2020“ ist ein Katalog der Kinder und ihre Eltern zum Schmökern einlädt. Er bietet den Start für einen unvergesslichen „Urlaub auf familisch“, denn der perfekte Familienurlaub beginnt schon bei der Planung.  

Ab sofort kann der Katalog „Urlaubsglück 2020“ kostenfrei auf www.familotel.com bestellt werden.

Pressemitteilung herunterladen


Technik entdecken mit Familotel

Digitalen Medien auf der Spur

Amerang, 25.07.2019

Und Action! Im Urlaub ist für Kinder meist Abenteuer angesagt. Vor allem in ihrer freien Zeit gemeinsam mit der Familie und fernab vom Alltag will daher viel getobt und Neues entdeckt werden. Das Kinderprogramm der über 60 Familotel Mitgliedsbetriebe aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Ungarn bietet daher täglich Abwechslung und immer einiges zu erleben. Auch altersgerechte Kinoabende in den hauseigenen Kinos werden in vielen der Hotels angeboten.  

Wie entsteht eigentlich so ein Film? Beantwortet wird diese Frage beim „Kids-go-to-Cinema“-Workshop im Baby & Kinder Bio-Resort ULRICHSHOF im Bayerischen Wald. Gemeinsam mit einem echten Regisseur werden Kinder für einen Tag selbst zu Filmproduzenten. Vom Drehbuch über die Verfilmung bis hin zur Prämiere vor den Eltern – die Kinder werden kreativ tätig und können am Ende ihren eigenen kleinen Film auf DVD mit nach Hause nehmen. Doch auch die Kunst der Fotografie wird beim Ulrichshof großgeschrieben. Bei einem Fotoworkshop für die ganze Familie werden Tricks und Kniffe gezeigt wie mit einer einfachen Kamera wunderschöne Bilder gemacht werden können. Und das Tolle ist, die neu erlernten Fotokünste können gleich im Urlaub ausprobiert werden!

Wem Bilder zu langweilig sind, dem gefällt vielleicht das Angebot beim Familotel Am Rennsteig im Thüringer Wald. Gemeinsam mit den Betreuern können Teens dort die Welt des 3D-Druckens entdecken und lernen, was mit dieser Technik möglich ist. Von Beginn an werden sie selbst tätig und entwerfen eine eigene Zeichnung am Computer, die sie später als 3D-Druck in den Händen halten. 

Pressemitteilung herunterladen


Tauchen, Surfen, Segeln mit Familotel

Coole Angebote für Wasserratten

Amerang, 08.05.2019

Schwimmen können die Kids sicher und ohne Hilfe? Und jetzt haben sie Lust, das Element Wasser einmal anders zu erleben – nicht nur beim Schwimmen, Rutschen und Plantschen? Die Hotelkooperation Familotel macht’s möglich. Von den über 60 Mitgliedsbetrieben in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, den Niederlanden und Ungarn verfügen nicht nur zahlreiche über eine Happy-Schwimmschule, sondern bieten auch andere Wassersport-Varianten.

Kindern im Urlaub das Schwimmenlernen zu ermöglichen, ist schon lange eine Herzensangelegenheit von Familotel. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Verbundes ist die Aktion „Kinder sollen schwimmen lernen“ und die Kooperation mit der Franziska van Almsick Stiftung derzeit großes Thema.

Für #Wasserhelden, die bereits gut und sicher schwimmen können, gibt es auch eine Menge anderer Freizeitaktivitäten im kühlen Nass, die mit Paddel, Schnorchel oder Brett ein Mehr an Möglichkeiten bieten. Mit der richtigen Ausrüstung und geschulten Begleitern kann der Spaß losgehen.

Wasserratten, die auch gerne einmal die Unterwasserwelt kennenlernen möchten, sind beim Allgäuer Berghof richtig. Beim Tauch-Schnupperkurs können Teens die Grundfertigkeiten des Tauchens lernen und sich in unbekannte Tiefen begeben.
Sportlich geht es auch in Borchard's Rookhus in Wesenberg zu. Bei geführten Kanutouren kann die Mecklenburgische Seenplatte entdeckt werden – frische Luft und trainierte Armmuskeln garantiert.
Kids, die sich fürs Segeln interessieren, kommen beim Zauchenseehof im Salzburger Land voll auf ihre Kosten. Es können sowohl Kurse belegt, als auch Segelscheine absolviert werden.
Alle, die Windsurfen oder auch Kiten ausprobieren möchten, sind beim Familotel Deichkrone an der Nordsee richtig. Dank der optimalen geografischen Lage ist das sogar bei allen Windrichtungen möglich. Rauf auf’s Brett und los geht es!

Pressemitteilung herunterladen


Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen

Familotel unterstützt Franziska van Almsick Stiftung      

Amerang, 17.04.2019

Es platscht und spritzt, es juchzt und lacht: Selten sieht man Kinder so ausgelassen, wie beim Spielen im Wasser. Das lebendige Element kitzelt die Sinne und weckt den Sportgeist, aber es ist auch eine Gefahrenquelle.
Deshalb unterhält die Hotelkooperation Familotel, die 2019 ihr Jubiläum des 25-jährigen Bestehens feiert, mit der „Happy Schwimmschule“ schon lange ein eigenes, zertifiziertes Angebot: Es ermöglicht Kindern ganz unbeschwert im Urlaub schwimmen zu lernen.
Die Fähigkeit bringt nicht nur eine Menge Spaß, sie ist nichts weniger als ein Lebensretter. Anlässlich des Jubiläums unterstützt Familotel ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, jedem Kind vor dem Verlassen der Grundschule das Schwimmen beizubringen: Die Stiftung von Schwimm-Ikone Franziska van Almsick

Schwimmen lernen im Familienurlaub

Egal ob im Allgäu oder im Harz, in Tirol oder an der Nordsee: Urlaub heißt für Kinder vorrangig Spaß und Familienzeit. Und Spaß ist auch der Grund, warum die Kids im Urlaub doppelt so schnell schwimmen lernen wie Zuhause.
Ab vier Jahren können sie die professionellen Schwimmkurse besuchen, die in rund 40 Familotel Mitgliedsbetrieben angeboten werden. Sie alle erfüllen die Voraussetzungen für die zertifizierten „Happy Schwimmschulen“: Ein Hallenbad mit optimaler Wassertemperatur, Beckengröße und -tiefe. Familotel garantiert zudem pädagogisch und fachlich geschulte Betreuer, spielpädagogische Grundsätze und Gruppengrößen von maximal acht Teilnehmern. 

Dass Kinder schwimmen lernen, ist heute längst keine Selbstverständlichkeit mehr: 25 Prozent der Grundschulen haben keinen Zugang zu einem Bad und außerhalb der Schule warten Familien bis zu zwei Jahre auf einen Kursplatz.

Schwimmen kann nicht jeder

Fast 60 Prozent der Zehnjährigen in Deutschland sind Nichtschwimmer, so das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DLRG.

So geht es Franziska van Almsick mit ihrer Stiftung auch nicht um das nächste große Schwimmtalent: „Die traurige Tatsache ist, dass Ertrinken die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist“, erklärt die Ausnahmeschwimmerin ihr Anliegen.

Ihr Ziel: Jedes Kind in Deutschland soll eine Schwimmart sicher beherrschen, wenn es die Grundschule verlässt.
Familotel wird sie dabei mit einer ersten Spende von 30.000 Euro unterstützen, die jetzt, zu Beginn des Jubiläumsjahrs, an die Stiftung geht. Zudem sind in den einzelnen Mitgliedsbetrieben verschiedenste Aktionen rund um das Thema Schwimmen geplant. Ziel ist es, im Laufe des Jahres die Herzensangelegenheit der ehemaligen Weltmeisterin mit einem weiteren Geldbetrag zu unterstützen.

Pressemitteilung herunterladen


25-jähriges Jubiläum

Familotel unterstützt Franziska-van-Almsick-Stiftung      

Amerang, 09.04.2019

Vor 25 Jahren legten sechs Hoteliers den Grundstein für die Marketingkooperation Familotel. Familien kinderfreundlichen Urlaub zu ermöglichen war damals das Ziel und ist es noch heute. Ein viertel Jahrhundert später zählt der Verbund über 60 wirtschaftlich eigenständige Hotels als Partner und gilt als Marktführer im Segment Familienhotellerie. Die Erfolgsgeschichte auf einem anspruchsvollen Marktumfeld könnte groß gefeiert werden. Statt Geld in Feierlichkeiten zu investieren, entschied Familotel eine überlebenswichtige Herzenssache zu unterstützen: Kindern im Grundschulalter das Schwimmen lernen zu ermöglichen. In Schwimm-Ikone Franziska van Almsick hat die Kooperation eine starke Partnerin gefunden.

Wenn sich Franziska van Almsick für Schwimmunterricht einsetzt, geht es ihr nicht darum, Nachwuchs auf die Siegertreppchen bei internationalen Wettkämpfen zu bringen. Fast 60 Prozent der zehnjährigen Kinder in Deutschland sind Nichtschwimmer, so das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DLRG. Schwimmen ist mehr als eine Sportart, es ist überlebenswichtig: „Die traurige Tatsache ist, dass Ertrinken die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist“, erklärt die prominente Schwimmerin ihr Anliegen. Die Franziska-van-Almsick-Stiftung verfolgt ein hohes Ziel: „Jedes Kind in Deutschland soll eine Schwimmart sicher beherrschen, wenn es die Grundschule verlässt.“ Familotel wird sie bei diesem Ziel unterstützen. 30.000 Euro Geburtstagsgeld gehen zum Auftakt des Jubiläumsjahrs an die Stiftung. Im Jubiläumsjahr sind auch in den einzelnen Mitgliedsbetrieben weitere Aktionen und Maßnahmen rund um das Thema Schwimmen geplant.


Zertifizierte Schwimmschule

Schon lange unterhält Familotel mit der „Happy Schwimmschule“ ein eigenes Angebot, um Kindern das Element Wasser nahezubringen. Nach dem Babyschwimmen, dem lustvollen Planschen im warmen Wasser, können Kinder ab vier Jahren während des Familotel Urlaubs einen fröhlich-ungezwungenen Schwimmkurs besuchen. Gut die Hälfte der Mitgliedsbetriebe verfügt über die vorausgesetzte Infrastruktur: Ein Hallenbad mit einer für Schwimmanfänger optimalen Wassertemperatur, Beckengröße und -tiefe.

Die zertifizierte „Happy-Schwimmschule“ steht für pädagogisch und fachlich geschulte Betreuer, spielpädagogische Grundsätze und Gruppengrößen von maximal acht Teilnehmern. Im Urlaub steht die Freude am Tun im Vordergrund. Die erfahrenen Schwimmlehrer der „Happy Schwimmschule“ haben die Erfahrung gemacht, dass Kinder das tägliche Training und Üben im Hotelpool lieben und dabei doppelt so schnell lernen wie Zuhause. „Schwimmen ist eine Fertigkeit, die so früh wie möglich erlernt werden sollte“, stellt Sebastian J. Ott, Vorsitzender der Familotel AG klar.

Häufig stoßen Familien beim Versuch, ihren Kindern das Schwimmen lernen zu ermöglichen auf widrige Umstände. Schon jetzt haben laut DLRG 25 Prozent der Grundschulen keinen Zugang mehr zu einem Bad. Jedes Jahr werden weitere Bäder geschlossen oder sind von der Schließung bedroht. In Folge sind die Wartelisten bei Schwimmverbänden und Schwimmschulen voll – bis zu zwei Jahre warten Familien laut DLRG auf einen Platz für einen Kurs.

Unter solchen Bedingungen ist es kein Wunder, dass viele Familotel Gäste während ihres Urlaubs das Angebot eines qualitativ hochwertigen und pädagogisch wertvollen Schwimmkurses gerne in Anspruch nehmen. „Wir wissen, dass wir mit unserem Angebot nicht alle Kinder erreichen können, obwohl viele unserer Hotels ihre Bäder regelmäßig auch für lokale Grundschulen öffnen. Deshalb engagieren wir uns in unserem Jubiläumsjahr für die Franziska-van-Almsick-Stiftung“, erklärt Sebastian J. Ott von Familotel. Franziska van Almsick gibt sich kämpferisch: „Unsere Aufgabe ist nicht nur Kinder bis zum 10. Lebensjahr zum Schwimmen lernen zu motivieren, sondern auch Eltern und Lehrer für das Thema zu sensibilisieren. Die Kooperation von Familotel mit meiner Stiftung hilft sehr, dieses Anliegen wieder in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.“

Pressemitteilung herunterladen


Familotel bietet pferdische Urlaubsangebote

Pferdeflüstern für Kids

Amerang, 14.03.2019

Weiches Fell, üppige Mähne und ein sanfter Blick: Viele Kinder brechen beim Anblick von Pferden in Begeisterung aus. „Guck mal, ein Pferd!“ heißt es dann, oder: „Darf ich das Pony streicheln?“ Im Gegensatz zu Hunden und Katzen, die die Kids häufig von zu Hause kennen, ist die Begegnung mit den großen, gutmütigen Vierbeinern nicht alltäglich. Auch die Hotelkooperation Familotel weiß, wie beliebt Pferde und Ponys bei Kindern sind und so haben etwa ein Drittel der 60 Mitgliedsbetriebe in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Ungarn und den Niederlanden ein pferdisches Urlaubsangebot.


Erste Schritte mit dem Pferd

Ponyreiten, Ausritte und Reitunterricht sind dabei die Klassiker – es muss allerdings nicht immer reiten sein. Der Erstkontakt vom Boden aus ist sinnvoll und auch so lässt sich viel mit dem Pferd als Freund lernen und erleben. Gerade für kleine Kinder ist die sanfte Annäherung „auf Augenhöhe“ die ideale Möglichkeit auf Tuchfühlung zu gehen und herauszufinden, ob das Hobby Pferd das Richtige ist.

Egal, ob bürsten, führen oder einfach nur kuscheln, verschiedene Aktivitäten vermitteln Basiswissen für den Umgang. Wie ziehe ich dem Vierbeiner ein Halfter an? Warum ist es wichtig, die Hufe zu säubern? Und wofür ist eigentlich der Schweif gut? Alle Unternehmungen werden von erfahrenen Betreuern begleitet, die fundiertes Wissen weitergeben und den Kids das sichere Handling mit dem Partner Pferd vermitteln.

Auf dem Ebbinghof im Sauerland kann die ganze Familie das „Pferdisch-Prinzip“ kennenlernen, beim Landhaus zur Ohe im Bayerischen Wald das „Pferdeflüstern“ und das „Natural Horsemanship“. Dabei geht es darum zu verstehen, wie Pferde kommunizieren, was ihre Körpersprache bedeutet und wie die Menschen sie verstehen können. Auf dem Ottonenhof im hessischen Diemelsee können Kids außerdem ausprobieren, was voltigieren, also das Turnen auf dem Pferd ist. Hierbei ist vor allem Gleichgewicht und Koordination gefragt, wenn auf dem schwankenden Pferderücken verschiedene Übungen, wie zum Beispiel eine Mühle oder die Schere gemacht werden.


Umsatzsprung bei Familotel

Amerang, 07.03.2019

Der Erfolgskurs der Hotelkooperation Familotel ist ungebrochen. Für das Jahr 2018 verzeichnet der Experte für Familienhotellerie ein dickes Plus. Mit 203 Millionen Euro Nettoumsatz konnte der Vorjahreswert nochmals deutlich gesteigert werden und knackt somit erstmals die 200-Millionen-Euro-Marke. 

Mit einer Steigerung von 26,88 Prozent setzt Familotel ein starkes Zeichen. Der Umsatz verbesserte sich von rund 160 Millionen im Jahr 2017 auf 203 Millionen im vergangenen Jahr deutlich. Auch die Auslastung der Mitgliedsbetriebe folgte diesem Trend und erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr auf 74 Prozent. Ebenfalls erfreulich ist der stete Zuwachs an Mitgliedsbetrieben. Aktuell zählt die Hotelkooperation 64 Hotels, weitere Häuser stehen in den Startlöchern, um sich Familotel anzuschließen.

„Der große Umsatzsprung ist wirklich ein tolles Ergebnis. Es zeigt uns, dass wir starke Mitgliedsbetriebe in unseren Reihen haben und auch unsere durchdachte und behutsame Wachstumspolitik für unsere Kooperation Früchte trägt. Es ist einfach schön zu sehen, dass unsere Marke attraktiv ist und die Gäste überzeugt. Das bestätigt uns alle in unserer Arbeit“, kommentiert Sebastian J. Ott die erfreulichen Zahlen.

Der 1994 gegründete Hotelverbund Familotel gilt als die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa. Familotel umfasst aktuell 64 Mitgliedsbetriebe in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und in Ungarn. Vorstandsvorsitzender der Familotel AG ist Sebastian J. Ott. Im Aufsichtsrat sitzen Alexander Borchard (Vorsitz), Georg Hörl, Christian Neusch, Thomas Banhardt, Marco Vollbracht und Frauke Averbeck-Pennington.


Mit dem besten Freund ins Familotel - Tierischer Urlaub garantiert

Amerang, 07.03.19

Es ist soweit, der Familienurlaub steht an! Doch wohin mit den Vierbeinern während der Rest der Familie im Urlaub ist? Haustiere müssen versorgt werden und können nicht einfach ein paar Tage zuhause allein gelassen oder woanders untergebracht werden. Zusätzlich trübt es für Viele die Urlaubsfreude, wenn das tierische Familienmitglied nicht mit von der Partie ist.

Nicht so bei Familotel. In zahlreichen der über 60 Mitgliedsbetriebe zählenden Kooperation ist ein tierischer Gast herzlich willkommen. 

Urlaub mit dem Hund? In insgesamt 44 Familotels ist das möglich! Nach Voranmeldung kann der beste Freund des Menschen dort einen entspannten Aufenthalt mit der Familie verbringen.
Viele Hotels bieten dafür extra Gassi-Routen, Trink- und Fressnäpfe sowie Körbchen.

Wer sich auch im Urlaub nicht von seinem Häschen trennen kann ist im Familotel Baby- und Kinderhotel Habachklause an der richtigen Adresse. Der Familienhase bekommt dort während des Urlaubs einen eigenen Stall und wird mit frischem Futter direkt aus der Küche versorgt.

Für Familien, die noch überlegen sich einen Familienhasen zuzulegen, gibt es die Pflegehasen des Familotel Familien Resort Petschnighof. Bei der Anreise können sich die Kinder dort einen Pflegehasen aussuchen, um den sie sich während des Aufenthaltes kümmern dürfen.

Auch der beste Freund auf vier Hufen möchte während des Urlaubs versorgt werden! In Familotels wie zum Beispiel dem Baby & Kinder Bio-Resort ULRICHSHOF und dem Gut Landegge kann das Urlaubserlebnis gemeinsam mit dem Pferd geteilt werden. Hierfür gibt es extra Gastboxen, welche nach vorheriger Vereinbarung gebucht werden können. 

Wer sich bei der Urlaubsplanung sicher sein möchte, welche Familotels Haustiere erlauben, findet unter dem Thema Urlaub mit Hund viele Betriebe, die auf Anfrage die Möglichkeit bieten das Haustier mitzubringen. 

Pressemitteilung herunterladen


Abenteuer Wildnis mit Familotel

Naturdetektive im Einsatz

Amerang, 07.02.2019

In Zeiten von Smartphone, Tablets und Co. lernen Kinder schon von klein auf mit den neuen Medien umzugehen. Oftmals kommt da Spiel und Spaß in der Natur zu kurz. Daher lautet das Motto in zahlreichen Hotels der Familotel Kooperation „back to the roots“!

Neben der perfekten Kulisse inmitten wunderschöner Landschaften bieten einige der über 60 Mitgliedsbetriebe ein Programm für Kinder an, in denen die kleinen Entdecker spielerisch unter Anleitung von geschulten Betreuern an das „Abenteuer Wildnis“ herangeführt werden. 

Erlebnis Natur

Allein im Wald? Für alle Kids, die das Naturcamp im Familotel Huber in Südtirol absolviert haben, ist das kein Problem! Auf spielerische Art lernen Kinder hier von ausgebildeten Naturexperten wie man in freier Wildbahn Trinkwasser findet, Feuer macht oder sich ein Camp zum Übernachten baut.

Auch das Familotel Dolomit Family Resort Alpenhof in Südtirol bringt den Kindern die Natur näher. Unter verschiedenen Mottos wie zum Beispiel „Jagen und Sammeln“ wird den kleinen Urlaubern gezeigt wie sie Pfeil und Bogen bauen können, welche Kräuter, Pilze und Beeren im Wald gesammelt werden können und wie man ein Körbchen aus Zweigen bastelt um die Beute sicher ins Lager zu transportieren.

Das Familotel Landhaus zur Ohe im Bayerischen Wald geht beim Thema Essen aus der Natur noch einen Schritt weiter: Neben dem Sammeln von Kräutern und Früchten gehen die Kinder dort gemeinsam „Lausbubenfischen“ und lernen dabei ihre eigenen Angeln zu basteln.

Wer sich dem Wald erst einmal sanfter annähern möchte, ist beim Wildnis-Programm des Familotels Amiamo in Zell am See gut aufgehoben. Auf einer Wanderung werden gemeinsam Wildkräuter gesammelt und die Kinder lernen alles über deren Wirkstoffe und Einsatzmöglichkeiten. Später werden die Kräuter verkostet und den kleinen Entdeckern wird gezeigt wie sie daraus Wunderöle und Tinkturen herstellen können. 

Pressemitteilung herunterladen


Mit Papa allein unterwegs

Angebote für Alleinreisende mit Kind bei Familotel

Amerang, 07.12.2018 

Die Vorfreude auf den Urlaub ist groß, auch wenn nur ein Elternteil mit den Kindern in den Urlaub fährt. Viele Alleinreisende stellen sich im Vorfeld Fragen: Finde ich ein bisschen Zeit für mich? Werden die Kinder gut betreut? Egal, ob alleinerziehend, Single mit Kind oder alleinreisend, weil der Partner nicht dabei sein kann – bei Familotel gibt es für jede Konstellation ein passendes Angebot. So lassen sich gemeinsames Urlaubsglück und persönliche Bedürfnisse perfekt miteinander kombinieren.  

Zeit gemeinsam ...

Wenn Papa mit den Kids alleine in den Urlaub fährt, ist die Suche nach einer Unterkunft nicht schwer. Bei den Familotel Betrieben in Deutschland, Österreich, Südtirol, der Schweiz und Ungarn gibt es nicht nur zahlreiche Angebote mit verschiedenen Themenschwerpunkten, sondern auch entsprechende Pauschalen für Alleinreisende mit Kind. Besonders praktisch: Die Appartements in den Häusern sind ab einem Erwachsenen buchbar. Der Hotelfinder auf der Familotel Website hilft dabei. Das Baby & Kinder Bio-Resort Ulrichshof im Bayerischen Wald bietet eigens „Mama ODER Papa KinderZeit“-Arrangements an, bei denen diverse Extras mit dabei sind. Und wenn Mama nicht nur Kind, sondern am liebsten gleich noch die beste Freundin mitnimmt, ist sie im Landhaus zur Ohe beim „Mädels Wochenende“ richtig. Im Kaiserhof in Tirol sind Alleinreisende mit ihren Kids ebenfalls herzlich Willkommen. Gemeinsam wird lange ausgeschlafen, ausgiebig gefrühstückt und dann die Gegend und der Hof unsicher gemacht.  

... und Zeit für sich

Neben zahlreichen Angeboten für gemeinsame Aktivitäten gibt es auch genügend Möglichkeiten, dass jeder seinen eigenen Interessen nachgeht. Braucht Papa einmal Zeit für sich oder wollen die Kids lieber mit den neu gefundenen Freunden spielen, ist das kein Problem. Dank umfassender Kinderbetreuung (mindestens 35 Stunden an fünf Tagen pro Woche) und diversen Angeboten verbringen die Kleinen eine spaßige Zeit mit Gleichaltrigen, während die Erwachsenen sich eine Wellness-Auszeit gönnen oder bei einer Wanderung Anschluss an Gleichgesinnte finden. Einfach die Seele baumeln lassen und die Kids in guten Händen wissen. Denn die geschulten Mitarbeiter kümmern sich liebevoll und sorgen für einen unvergesslichen Tag. Und wenn beim Abendessen alle wieder zusammen kommen  erzählt jeder von seinen Erlebnissen. 

Pressemitteilung herunterladen


Zusammenarbeit mit Innsbrucker Unternehmen für bessere Preise  

Familotel kooperiert mit RateBoard  

Amerang/Innsbruck, den 28.11.2018.

Der Experte für Familienhotellerie Familotel investiert mit einer neuen Hotel Revenue Management Software in die Zukunft. Das Technologieunternehmen aus Innsbruck mit dem Namen RateBoard hat ein Programm entwickelt, das unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren den optimalen Preis für Zimmer und Zeitraum errechnet und so zu einer kontinuierlichen Umsatzsteigerung beiträgt.  

Verschiedene Daten generieren einen Preis  

Die klassische Preisfindung für Hotelzimmer orientiert sich immer noch stark an fixen Preislisten und pauschalen „Bauch-Entscheidungen“ sowie ohne große Dynamik. RateBoard hebt die Preisgestaltung auf die nächste Ebene und funktioniert unabhängig von der Größe oder der Zimmeranzahl eines Hotels. Auf Basis von Daten wie aktueller Buchungslage, Preisentwicklung der Wettbewerber, Wetter, Events, Feiertage sowie Schulferien erzeugt das Programm einen Preisvorschlag. Diesen kann der Hotelier annehmen oder nochmals anpassen. So kann die Preisstrategie verbessert und der Umsatz gesteigert werden. RateBoard-Mitgründer Matthias Trenkwalder freut sich über die Zusammenarbeit mit Familotel: „Mit der Software können wir den Familotel Mitgliedern im immer dynamischer werdenden Markt eine zeitgemäße Lösung für den Onlinevertrieb bieten. Ziel dabei ist es, das Preispotenzial langfristig auszuschöpfen und Preise individuell anzupassen.“  

Familotel setzt auf zukunftsweisendes Konzept  

Familotel ist als Kooperation Vorreiter in diesem Segment der Preisgestaltung und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Unternehmen. Vorstandsvorsitzender Sebastian J. Ott erklärt die Beweggründe: „Als führende Kooperation für Familienhotellerie schauen wir stets nach vorne und entwickeln uns weiter. Dazu gehören auch technische und digitale Neuerungen, mit denen wir uns am Markt optimal positionieren können. RateBoard hat uns eine Innovation präsentiert, die uns mit einem durchdachten Konzept überzeugt hat. So können unsere Mitgliedsbetriebe in Echtzeit auf Änderungen am Markt reagieren und die eigene Preisgestaltung weiter optimieren.“ Die Nutzung von RateBoard ist für alle 60 Häuser kostenfrei und bietet so echten Mehrwert. Dank der gut aufgestellten Familotel Organisation und automatisierten Abläufen können außerdem Arbeit und Kosten gespart werden, in dem viel Datenmaterial aus eigenem Bestand zugeliefert werden kann.        

Der 1994 gegründete Hotelverbund Familotel gilt als die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa. Familotel umfasst aktuell 65 Mitgliedsbetriebe in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und in Ungarn. Vorstandsvorsitzender der Familotel AG ist Sebastian J. Ott. Im Aufsichtsrat sitzen Alexander Borchard (Vorsitz), Georg Hörl, Christian Neusch, Thomas Banhardt, Marc Vollbracht und Frauke Averbeck-Pennington.   

Pressemitteilung herunterladen


Kinderfreundliche Sauna und Eltern-Spa in Familotels

Hier schwitzt die ganze Familie

Amerang, 8. November 2018

Viele zieht es besonders in den frostigen Monaten in Dampfbäder, Saunen und Co. Dort kann man der Kälte entfliehen, die Abwehrkräfte stärken und einfach herrlich entspannen. Für manche ist ein großer Wellnessbereich auch ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Unterkunft.
Die insgesamt 60 Betriebe der Hotelkooperation Familotel in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Ungarn verstehen Sauna auf familisch. Für Eltern gibt es meistens abgetrennte Wellnessbereiche. Zum Aufwärmen geht es hier in den Whirlpool, in Kräuter-, Dampf-, Trockensalz- oder Biosaunen, ins Rasul-Bad, auf die Wärmebank oder ins Heublumenschwitzbad. Währenddessen sind die Kids beim Kinderprogramm optimal betreut.

Zudem gibt es in zahlreichen Hotels extra Bereiche, in denen auch die Kleinsten mit dabei sein können. Die kinderfreundlichen Saunen sind meist kühler temperiert und kindgerecht gestaltet. Auch Dampfbäder und warme Becken stehen zum Erkunden zur Auswahl. Für eine ruhige, gemeinsame Zeit können Familien private Spa-Bereiche mieten, um zusammen Energie für die nächsten Abenteuer zu tanken. 

Im Sonnenpark im Hochsauerland erleben Eltern im abgetrennten Panorama-Spa Entspannung. Gemeinsam mit den Kids können sie im Familienbereich Atlantis eine Biosauna, eine Finnische Sauna, ein Dampfbad, eine Infrarotkabine und Erlebnisduschen nutzen. Für besondere Momente kann das Privat-Spa für die Familie reserviert werden. 

Im Elldus Resort im Erzgebirge entspannen Erwachsene und Kinder ab 11 Jahren in der Finnischen Sauna, der Aromasauna, der Biosauna, dem Salzstollen, einem Dampfbad, einem Wärmebecken und einem Ruheraum mit Kamin und Bergblick. Im Fips-Spa kommen ebenfalls die jüngeren Gäste in der Kindersauna mit Drachen und im Wasserbereich auf ihre Kosten. 

Im Landhaus zur Ohe im Bayerischen Wald tanken Erwachsene und Kinder ab 16 Jahren in einer Finnschen Sauna, einer Kräutersauna, einer Dampfsauna, im Rasul-Bad oder im Whirlpool Wärme. Im Family-Wellnessbereich können die Kids in der Sauna schwitzen, sich im Whirlpool entspannen oder die Wärmebank genießen. 

Pressemitteilung herunterladen


Urlaub mit Familotel heißt Entspannung – nicht nur für die Eltern

Wohlfühlzeit für die Kleinen

Amerang, 27. September 2018

Kindern spielen und sich austoben. Natürlich soll eine Auszeit aus dem Alltag auch für Erholung sorgen. Die insgesamt 60 Betriebe der Hotelkooperation Familotel in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Ungarn bieten daher auch ein umfangreiches Wohlfühl- und Wellnessprogramm speziell für die jungen Gäste an. Für Säuglinge gibt es spezielle Babypools, die gerade so tief sind, dass gefahrloses Planschen möglich ist. Bei Babymassagen erfahren Eltern, wie sie die Bindung zu ihren Kindern stärken können. Auf dem Wohlfühlprogramm für Kinder stehen neben Massagen mit Ringelblumen-Vanilleöl, Schokolade oder Glitzer-Ölen auch altersgerechte Maniküre und Pediküre. Zusätzlich gibt es spezielle Wellnessbehandlungen, beispielsweise bei Akne, sowie Schmink- und Styling Tipps vom Profi. In einigen Familotels werden dazu Produkte wie Gesichtsmasken oder Badekugeln gemeinsam mit den Kids hergestellt und anschließend ausprobiert.

Im Amiamo, im österreichischen Zell am See, heißt es Babyentspannung pur! Ausgerüstet mit einem Babybademantel können sich frischgebackene Eltern zusammen mit dem Nachwuchs richtig erholen. Im Babypool bei warmen 36 Grad Celsius kann geplanscht und anschließend unter Infrarotlicht gekuschelt werden. Bei sanfter Beleuchtung und mediterranen Farben ist beim Entspannen auf den Wasserbetten das Wohlfühlen garantiert.

Im Familienklub Krug im Fichtelgebirge erleben Kinder ein richtiges Entspannungsprogramm. Bei selbstgewählter Musik massieren die Kleinen sich gegenseitig mit Igelbällen oder erhalten von den Betreuern eine Hand- oder Fußmassage. Selbstgemachte Gesichtsmasken werden gemeinsam ausprobiert.

Im Allgäuer Berghof bei Ofterschwang lernen Eltern unter professioneller Anleitung, wie sie ihre Babys massieren können. Die Massage dient dem körperlichen und seelischen Wohl des Kindes und hilft beispielsweise beim Zahnen oder bei Einschlafproblemen.


Gleich vier Hotels schließen sich der Hotelkooperation an

Familotel baut Präsenz in Österreich aus

Amerang, 11. September 2018

Familotel freut sich über gleich vier Neuzugänge aus Österreich. Die gut etablierten Hotels liegen in Oberösterreich, dem Salzburger Land und Tirol und sind seit langem in ihrer Region verankert. 

Attraktive Partner

In Unken im Salzburger Land liegt das POST - Family Resort, dessen Wurzeln bis ins 17. Jahrhundert zurückgehen. Heute beschäftigt das Familienunternehmen 52 Mitarbeiter, auf die Gäste warten großzügige Zimmer und Suiten. Zum Angebot gehören neben den Kinder Clubs auch zahlreiche In- und Outdoor-Aktivitäten.

Das Galtenberg Family & Wellness Resort unweit von Innsbruck wartet mit traumhafter Lage und breitem Angebot auf. Dazu gehören unter anderem die hauseigene Therme und der Mounty Kinderclub. Ein Spa-Bereich für Erwachsene ermöglicht eine Auszeit nur für die Älteren.

Auch im Baby- und Kinderhotel Habachklause stehen Programm und Service für Familien an oberster Stelle. Mit eigener Landwirtschaft und als Lernbauernhof ausgezeichnet, wird hier neben Kinderfreundlichkeit auch Regionalität groß geschrieben.

Das vierte Haus im Bunde ist das Kinderhotel Bruckwirt im ober-österreichischen Obermühl. Mit 18 kindgerechten Zimmern und Freizeitaktivitäten für jede Jahreszeit bietet das Haus Urlaub für jede Altersklasse. In nächster Nähe liegt außerdem der Donau-Radweg, der aktive Familien anlockt. 

Familotel auf Wachstumskurs

„Dass wir gleich vier neue Häuser in Österreich für uns begeistern konnten, ist ein hervorragendes Zeichen für unsere Arbeit. Unsere Kooperation wächst kontinuierlich und wir sind stolz, dass diese erfahrenen Hoteliers ihr Vertrauen in uns setzen“, kommentiert Sebastian J. Ott, Vorstandsvorsitzender von Familotel, den Beitritt der Österreicher.
Alle vier Neuzugänge sind bereits feste Größen in ihrem Markt und als Einzelhotels sehr gut aufgestellt. Mit Familotel soll die optimale Ausrichtung auf die Gästeklientel noch weiter fokussiert werden. 

Pressemitteilung herunterladen


Neuer Familotel Katalog

Vorfreude aufs Urlaubsglück

Amerang, 23. August 2018

Der perfekte Familienurlaub beginnt nicht erst am Zielort. Schon beim gemeinsamen Stöbern nach der richtigen Destination und dem passenden Hotel kommt Urlaubsfeeling auf und Kinderaugen leuchten. Europas führende Kooperation in der Familienhotellerie stellt hierfür im neuen Katalog „Urlaubsglück 2019“ auf 140 Seiten die insgesamt 56 Mitgliedsbetriebe vor. Verteilt in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, Südtirol und Ungarn gleicht hier kein Hotel dem anderen. Eines haben aber alle gemeinsam: Sie garantieren Urlaub auf familisch! 

Die Einstufung in Themenhotels Reiten, Wintersport, Wellness, Baby und Teens sowie die Klassifizierung in Familotel Kronen strukturiert und erleichtert die Auswahl. Zu jedem Hotel finden sich im Katalog Angaben zur Lage, Ausstattung, Gastronomie und Freizeitangeboten, die ausklappbare Legende zeigt alle Leistungen auf einen Blick.

Wer Familotel bisher noch nicht kennt, findet auch Informationen zur Philosophie, den Services und den Standards im neuen Katalog. Eine Tabelle mit der Leistungsübersicht der einzelnen Häuser auf den letzten Seiten bietet den perfekten Überblick für den Start in den Familienurlaub. 

„Urlaubsglück 2019“ kann ab Mitte September kostenfrei auf www.familotel.com bestellt werden.

Pressemitteilung herunterladen


Familotels bieten Küchenspaß für Kinder  

Kleine Köche groß im Einsatz

Amerang, 23. Juli 2018  

Kochen, backen und in der Küche hantieren: Dieses Gemüse wird geschält, jenes geputzt und das nächste in Würfel geschnitten. Für Kinder ist es spannend zu erfahren, was mit den Lebensmitteln passiert, bevor sie als fertiges Essen auf dem Teller landen und auch woher sie kommen. Damit auch die Kleinen mal wie die Großen kochen können, haben einige der 60 Familotel Betriebe in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Ungarn für ihre jüngsten Gäste besondere Angebote.  

Schürze an und los geht’s

Auf die Bedürfnisse von kleinen Nachwuchsköchen ist das Familotel AIGO im österreichischen Aigen-Schlägl vorbereitet. In der eigens eingerichteten Kinderküche gibt es die optimalen Voraussetzungen zum gemeinsamen Kochen und Backen. Hier kann der Kochlöffel geschwungen werden – und auch mal etwas daneben gehen. Im Sonnenpark im Hochsauerland locken die Aussichten auf selbstgemachte Marmelade und knusprige Plätzchen in die Küche. Unter Aufsicht können die Kinder Zutaten zusammenrühren, anrichten und natürlich probieren. Wo Obst und Gemüse wachsen oder wie Mehl entsteht, wird dabei ganz einfach nebenbei gelernt.  

Leckere Produkte nachhaltig genießen

Der Swiss Holiday Park in Morschach beherbergt in seiner Fronalp eigene Kühe, die täglich frische Milch liefern. Wie die Tiere leben und wie das mit dem Melken funktioniert, können große und kleine Gäste hier erfahren – und in den Genuss von hofeigenem Joghurt kommen. Auch der Familienklub Krug in Warmensteinach legt Wert auf Hausgemachtes. Von Brot bis hin zu Frischkäse kommt hier eine leckere Auswahl aus der Küche. Und damit auch wirklich jeder auf seine Kosten kommt, wird außerdem auch Veganes zubereitet. Dass nur frische und saisonale Produkte von bester Qualität zubereitet werden, ist für den Küchenchef selbstverständlich. Auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Fertigprodukte wird bewusst verzichtet – für ein natürliches Geschmackserlebnis. 

Pressemitteilung herunterladen


Erstes Familotel in Schleswig-Holstein

Familotel wächst kontinuierlich weiter  

Amerang, 04.06.18.

Familotel setzt seinen in 2017 unter Vorstandsvorsitzendem Sebastian J. Ott begonnenen Wachstumskurs auch im neuen Jahr konsequent fort. Als weiteres Neumitglied in diesem Jahr begrüßt der Spezialist für Familienurlaub Martin Bendfeldt, besser bekannt unter der Marke „Bauer Martin“. Es wird der erste Betrieb für Familotel in Schleswig-Holstein und bedeutet somit eine perfekte Angebotserweiterung für die Kooperation in einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland.   

30.000 qm Familienurlaub  

Im schleswig-holsteinischen Bliesdorf unweit der Ostsee betreibt Familie Bendfeldt unter der Marke „Bauer Martin“ ihren Bauernhof mit Ferienwohnungen und Wellnesshäusern. Seit über 20 Jahren begrüßen die Bendfeldts Gäste aus Nah und Fern in ihrem beliebten Feriendomizil. Nun will das Ehepaar noch mehr Raum für den Familienurlaub schaffen. Auf einem rund 30.000 Quadratmeter großen Areal ist ein neuer Hotelkomplex mit 75 Hotelzimmern in Planung. Ausgerichtet wird die Anlage speziell auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern. Besonders wichtig bei der Umsetzung des neuen Familotels ist Martin Bendfeldt der Naturgedanke: „Wir wollen unseren Gästen einen Urlaub in herrlicher Landschaft bieten, die Kinder sollen die Möglichkeit haben mit dem Bauernhof in Kontakt zu kommen und die Natur zu erleben.“ Auch Nachhaltigkeit und Regionalität spielen bei der Umsetzung eine große Rolle.  

Bestmögliche Unterstützung  

Vorstandsvorsitzender Sebastian J. Ott freut sich über das erste Familotel-Mitglied in Schleswig-Holstein: „Wir wachsen kontinuierlich und das bestärkt uns immens in unserer Arbeit. Außerdem ist erkennbar, dass immer mehr Interessenten weit vor der Eröffnung zu uns kommen, damit wir schon früh erfolgreich in die Vermarktung einsteigen können. Dass wir mit Familie Bendfeldt nun auch im hohen Norden vertreten sind, ist ganz hervorragend für unsere Stammgäste, die immer wieder gerne auch in neue Regionen reisen.“ Für Martin Bendfeldt ist der Anschluss an die Hotelkooperation in diesem frühen Stadium ein wichtiger Schritt: „Wir sind sehr herzlich empfangen worden und wir sind begeistert, dass das Miteinander so einen hohen Stellenwert einnimmt. Die Unterstützung, die wir hier erfahren, sucht ihresgleichen.“

Pressemitteilung herunterladen


Entspannter Urlaub – trotz Allergie

Zahlreiche Familotels sind auf besondere Bedürfnisse eingestellt 

Milchprodukte, Hausstaub oder Tierhaare: Es gibt eine Menge wogegen Kinder und Erwachsene allergisch sein können. Zuhause klappt der Umgang damit meist gut, unterwegs ist es häufig nicht so einfach.

Allergien sind jedoch kein Grund, auf den gemeinsamen Familienurlaub zu verzichten. Deshalb sind viele der über 60 Familotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn und Italien darauf eingestellt.   Allergiker haben meist besondere Ansprüche an ihre Wohn- und Schlafumgebung und müssen je nach Unverträglichkeit auch beim Essen auf die unterschiedlichsten Dinge achten. Familotel Betriebe wie das Elldus Resort und der Family Club Harz bieten seinen Gästen allergikergerechte Ausstattung oder auch spezielle Appartements, sodass reizarmes Wohnen garantiert ist. Auch das Sonnwies in Südtirol ist vorbereitet: Für Kinder und Eltern mit Hausstaubmilben- oder Federallergie gibt es eigens eingerichtete Zimmer. Auf Wunsch geht die Küche auf glutenfreie Kost oder die Bedürfnisse bei Zöliakie, Laktose- oder Histaminintoleranz ein. Eine Menge weiterer Tipps für einen unbeschwerten Urlaub trotz Allergie gibt Europas führende Hotelkooperation auf der Homepage. Dort ist nicht nur aufgelistet, welche Familotels speziell auf Allergien eingehen, sondern auch, welche weiteren Aspekte dabei helfen, einen möglichst beschwerdefreien Urlaub zu verbringen. Am besten ist, die Besonderheiten vor der Buchung mit dem Wunsch Familotel zu besprechen. So können die optimalen Vorbereitungen getroffen und unangenehme Überraschungen vermieden werden. So wird der Familienurlaub garantiert zu einem beschwerdefreien Vergnügen.

Pressemitteilung herunterladen


Outdoor-Angebote bei Familotel

Draußen wird die Welt erobert

Amerang, den 11.04. 2018 - Vor jeder Tür wartet ein Abenteuer und hinter jedem Baum ein Geheimnis, das entdeckt werden will. Deshalb empfiehlt Familotel seinen großen und kleinen Gästen: Raus ins Grüne! Egal, ob Wasserspaß oder Erlebniswanderung, bei dieser Outdoor-Action werden sogar Stubenhocker zu Frischluft-Fans. Die insgesamt 60 Betriebe der Hotelkooperation in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Ungarn bieten eine große Auswahl an Angeboten. Im Freien gibt es nicht nur die wilde Natur mit allen Sinnen zu entdecken, beim gemeinsamen Spielen werden auch neue Freundschaften geknüpft. Ganz ohne Smartphone und Tablet. Wer sich an der frischen Luft bewegt, tut Körper und Geist ohnehin Gutes. Und nach einem aufregenden Tag fallen die Augen dann ganz von alleine zu. Übrigens: Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur unpassende Kleidung.

 

Für Schatzsucher und Bogenschützen

Wandern ist langweilig? Hier bestimmt nicht. Eine Fackelwanderung für die ganze Familie bietet das Familotel Bären am See im Schwarzwald an. Im Schutze der Dämmerung sind spannende Eindrücke für Augen und Ohren garantiert. Wer beim Spazieren in der Natur gerne vierbeinige, knuffige Begleitung dabei hat, ist bei der Ponywanderung mit Picknick auf der Seitenalm im österreichischen Radstadt richtig. Und für alle, die die Erde direkt unter den Füßen spüren wollen, gibt es den Barfußwanderweg bei Dilly’s Resort in Windischgarsten. Da werden die Schuhe ganz einfach im Zimmer gelassen. Und die Langeweile erst recht.

 

Ob die Indianer bereits wertvolle Schätze gehortet haben, können junge und alte Mohikaner im Indianerdorf des Elldus Resorts im Erzgebirge herausfinden. Lagerfeuer und Stockbrot inklusive. Für alle Wasserratten hält der Allgäuer Berghof in Gunzesried tolle Highlights bereit: Vom Wasserspielplatz, auf dem sich Sandburgenbauer verwirklichen können, bis hin zur Kanadier-Tour auf der Iller ist eine Menge Action gewiss. Trocken bleibt hier sicher keiner. Konzentration und Geschick sind beim gemeinsamen Bogenschießen im Eibtaler Hof im oberfränkischen Betzenstein gefragt. Wer sind die besseren Schützen? Eltern oder Kinder? Egal, die Outdoor-Abenteuer in den Familotels sind immer ein Volltreffer.

Pressemitteilung und Bild herunterladen


Familotel knackt 60-Mitglieder-Marke und wächst weiter

Amerang, den 05.03.2018.

Familotel blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück und meldet mit einem Nettoumsatz von knapp 160 Millionen Euro erfreuliche Zahlen. Unter der Leitung des Vorstandsvorsitzenden Sebastian J. Ott, der im Mai letzten Jahres diese Position übernahm, konnte die unter seinem Vorgänger erfolgreich etablierte Kooperationspolitik weitergeführt und in vielen Bereichen, unter anderem im Umsatz und in der Mitgliederentwicklung, deutlich ausgebaut werden.  

Bei einer konstant guten Auslastung von 70 Prozent wie auch im Jahr zuvor, steigerte die Hotelkooperation ihren Umsatz erneut und verzeichnet mit 159,9 Millionen Euro ein Plus von 4,72 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 152,7 Millionen (bereinigt um Änderungen im Kooperationsportfolio). Auch die weiteren Kennzahlen belegen ein erfolgreiches Jahr für Familotel. So wurde die Total Average Room Rate (TARR) von 243,77 Euro auf 260,35 Euro und damit um 6,8 Prozent angehoben. Beim durchschnittlichen Gesamtumsatz pro verfügbarem Zimmer (TRevPAR) erhöhte sich der Wert um 5,5 Prozent von 171,89 Euro auf 181,36 Euro. Auch die Anzahl der Mitarbeiter ist von 17 auf 21 gestiegen.  

„Über unser Umsatzwachstum und über unsere jetzt 60 Mitglieder freuen wir uns natürlich sehr. Das bestätigt uns in unserem Tun und zeigt, dass unsere Ausrichtung im Bereich der Markenpositionierung und Kooperationsarbeit Früchte trägt“, resümiert Sebastian J. Ott das Erfolgsjahr 2017. „Diese durchweg positiven Zahlen sind für uns wegweisend für die Zukunft. Wir unterstützen unsere Mitglieder bestmöglich im Marketing und entwickeln uns in allen Fragen der Hotellerie stetig weiter. Auch für 2018 erwarten wir mehrere neue Mitglieder.“  

Der 1994 gegründete Hotelverbund Familotel gilt als die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa. Familotel umfasst aktuell 60 Mitgliedsbetriebe in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und in Ungarn. Vorstandsvorsitzender der Familotel AG ist Sebastian J. Ott. Im Aufsichtsrat sitzen Alexander Borchard (Vorsitz), Georg Hörl, Christian Neusch, Thomas Banhardt, Marc Vollbracht und Frauke Averbeck-Pennington. 

Pressemitteilung herunterladen