Familie wandert durch die Südtiroler Natur.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler

Wanderurlaub mit Kindern in Südtirol: Wandern in den Dolomiten

Südtirol ist für einen Wanderurlaub mit Kindern bestens geeignet. Denn hier gibt es nicht nur hohe Gipfel, sondern auch einfache Wege mit spektakulärer Aussicht, Bergbahnen, kinderwagentaugliche Wanderungen und tolle Hütten zum Einkehren. Für Kinder jeden Alters ist die richtige Wanderung mit dabei. Die besten Familienwanderungen in Südtirol haben wir hier zusammengestellt. 

Die schönsten Wanderungen mit Kindern in Südtirol

Egal, an welchem Ort ihr in Südtirol Urlaub macht, der nächste familienfreundliche Wanderweg oder die nächste Bergbahn sind nie weit entfernt. Hier findet ihr die besten Wanderwege für Familien in Südtirol.

Familie wandern auf einer Forststraße durch die Südtiroler Bergwelt.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler

Wandern mit Kindern in Südtirol: Meran und Umgebung

  • Der Erlebniswanderweg Proveis führt euch entlang der Grenze zwischen Südtirol und der Provinz Trient. Auf der 6,3 km langen Strecke erhaltet ihr an 14 Erlebnispunkten spannende Infos rund um die Natur Südtirols. 
  • Der Rundweg “Schwemmalm” ist ein kinderwagentauglicher Höhenweg mit wunderschöner Aussicht. 
  • Wenn eure Kinder Pferde lieben, ist ein Besuch im Dorf Hafling, das den sanftmütigen Pferden mit der blonden Mähne ihren Namen gibt, ein Muss. Zum Beispiel auf dem Haflinger Erlebnisweg, der dort startet. 
  • Der Tappeinerweg in Meran ist einer der schönsten Spazierwege Europas und bietet einen wunderschönen Blick auf die Stadt. Er startet im Stadtzentrum Merans, ist kinderwagentauglich und circa 6 km lang.

Vinschgau: Wandern mit Kindern

  • Auf dem Naturerlebnispfad “Prader Sand” erfahrt ihr an 19 Mitmach-Stationen alles rund um den Wald und erlebt hautnah die einzigartige Flusslandschaft am Biotop “Prader Sand”, einer der letzten Auenlandstriche in Südtirol. 
  • Die Marzoner Alm bei Kastelbell ist ein toller Aussichtspunkt auf das Vinschgau und gut mit Kinderwagen erreichbar. Oben angekommen, könnt ihr euch leckere Südtiroler Spezialitäten schmecken lassen. 
  • Wer erkennt die Vogelstimmen? Und wer schafft es durch den Dachstunnel? Auf dem Waldtierpfad “Gumperle” bei Agums warten an 15 Stationen knifflige Aufgaben und Prüfungen auf euch. 
  • Der Erlebnisberg “Watles” ist der perfekte Ausgangspunkt für viele Familienwanderungen. Direkt an der Bergstation der Sesselbahn findet ihr einen tollen Abenteuerspielplatz mit einem 1.500 qm großen Spielesee mit Holzfloß, Quelle, Wasserfall und einem kleinen Bach.
Familie mit zwei Kindern bei einer Pause von Wandern auf einer Hütte. Auf dem Tisch steht leckere Brotzeit.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler

Habt ihr Fragen?

Bei Fragen zu eurem Familienhotel helfen wir euch gerne weiter, telefonisch unter +49 (0)8035 957450, per Mail an service@familotel.com oder über unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

Icon Wegweiser weiß

Jetzt Familotel in Südtirol entdecken!

Finde hier dein passendes Familotel.

Familienhotel in Südtirol finden
Familie beim Wandern in Südtirol macht eine Pause.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler

Wandern mit Kindern im Pustertal

  • Das “Fischleintal” in Sexten ist ein 4,5 km langes, wunderschönes Tal im Naturpark “Drei Zinnen” mit herrlichen Blumenwiesen, Blick auf die Dolomiten und urigen Almhütten. Ihr könnt es gemütlich bis zur “Talschlusshütte” durchwandern und die atemberaubende Landschaft genießen. Außerdem bietet es einen idealen Ausgangspunkt für viele weitere Wanderungen. 
  • In der Ferienregion “Kronplatz” wartet der gemütliche, kinderwagentaugliche Lehrpfad am Antholzer See auf euch. Auf rund 3,8 km führt euch der Weg um den idyllischen See, vorbei an zahlreichen Infotafeln rund um die Natur. 
  • Ein tolles Ziel für eine Familienwanderung sind auch die Erdpyramiden in Terenten und Platten. Die einzigartigen Formationen werden euch staunen lassen! Vom Ortszentrum Terenten erreicht ihr sie in 40 Minuten. Wenn ihr etwas länger unterwegs sein wollt, empfiehlt sich der Lehrpfad vorbei an den historischen Terner Mühlen.

Unser Tipp: Naturparks in Südtirol

In Südtirol gibt es acht Schutzgebiete mit einer Fläche von insgesamt 180.000 ha, die sich wunderbar zum Wandern eignen. Zum Beispiel der “Naturpark Drei Zinnen” in den Sextner Dolomiten, der “Naturpark Schlern-Rosengarten” oder der Nationalpark “Stilfserjoch.” Alle Infos zu den Naturparks und den besten Wanderungen findet ihr hier. 


Dolomiten: Wandern mit Kindern

Die weltberühmten Dolomiten mit ihrem Wahrzeichen, den “Drei Zinnen”, sind eine knapp 16.000 km² umfassende Bergkette, die sich auf die Regionen Trentino-Südtirol und Venetien verteilt. Zu den Dolomiten gehören mehrere Berge und Gebirgsgruppen wie die Fanesgruppe, die Langkofelgruppe, die Pragster Dolomiten oder das Schlernmassiv. Hier findet ihr überall tolle Wanderungen, die ihr mit euren Kindern unternehmen könnt. Einige Vorschläge: 

  • Auf dem Themenweg “PanaRaida” oberhalb von St. Christina in Gröden könnt ihr gemeinsam an 10 Stationen die Natur entdecken, zum Beispiel an einer Riesenwaldschaukel, einer Miniseilbahn und einem Wasserspielplatz. Los geht der rund 2,5 km lange Weg an der Talstation des Sessellifts “Monte Sëur.” 
  • Der Sage nach treiben die “Schlernhexen” auf der “Seiser Alm” am Schlern ihr Unwesen und sind noch heute für die dortigen Unwetter verantwortlich. Auf ihren Spuren wandert ihr auf dem Erlebnisweg “Hexenquellen” mit der Hexe “Curandina” und der weisen Eule “Emma”. Der Rundweg führt rund 1,5 Stunden vorbei an Schwefelquellen, einer Hängebrücke und durch eine mystische Sumpflandschaft. 
  • Ein weiterer Erlebnisweg für Kinder in Südtirol ist der Fabel- und Märchenweg in Sexten. Hier taucht ihr ein in die Welt der Südtiroler Sagen. Auf dem Weg begleiten euch fantastische Fabelwesen aus verschiedenen Geschichten. Los geht es an der Kirche in Sexten. 
  • “Merlin”, der Bär, erzählt auf dem “Murmeltierweg” in Kiens vom Leben der putzigen Murmeltiere. In Kiens gibt es außerdem einen Schmetterlingsweg, wo ihr aufgrund der optimalen Lebensbedingungen viele Schmetterlinge sehen könnt. An den Schautafeln gibt es zudem viele interessante Infos zu den bunten Faltern. 
Vater trägt seine Tochter beim Wandern in Südtirol auf den Schultern. Die Mutter geht auf die beiden zu.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Patrick Schwienbacher

Die beste Zeit für einen Wanderurlaub in Südtirol

Die Monate Mai bis Oktober sind am besten für einen Familien-Wanderurlaub in Südtirol geeignet. Im Frühling und im Spätherbst ist weniger los, sodass ihr eine ruhigere Zeit in Südtirol genießen könnt. Je nachdem, wie lange euer Anreiseweg ist, lohnt sich ein Wanderurlaub in Südtirol auch schon für ein (verlängertes) Wochenende. 


Ein Wanderweg erstreckt sich entlang eines Weinanbaugebietes. Da macht Wandern im Sommer in Südtirol Spaß.
Foto: Patrick Schwienbacher / IDM Südtirol Alto Adige

Wandern mit Kinderwagen in Südtirol

Einige der genannten Wanderungen könnt ihr problemlos mit dem Kinderwagen meistern. Auch darüber hinaus laden viele Forstwege und breitere Wanderwege in Südtirol zu einer Tour mit dem Kinderwagen ein. Hier noch einige Tipps: 

  • Im Vinschgau führt euch ein asphaltierter Weg vom Ortszentrum Schlinig in rund 2 Stunden zur Leadner Alm
  • Im Pustertal könnt ihr vom Pragsertal in 2 Stunden mit dem Kinderwagen zur Grünwaldalm wandern. 
  • Im Eisacktal gibt es ebenfalls zahlreiche Kinderwagenwanderungen. Zum Beispiel den Ratschinger Almenweg, den Naturerlebnisweg Zans oder den “Woody Walk” ab der Bergstation des “Plose” bei Brixen. 
  • Von Vöran führt eine kinderwagentauglicher Weg ebenfalls zur Leadner Alm, vorbei am Weiher “Bruggen”, wo Kinder die vielen Tiere im Teich beobachten können. 

Jetzt Familotel in Südtirol buchen

Wanderungen mit Kindern in Südtirol: Hoch hinaus mit der Bergbahn

Ihr wollt mit euren Kindern hoch hinaus, am besten bis zu den Gipfeln der Südtiroler Berge? Dann kann euch eine Bergbahn bei eurem Weg behilflich sein. Mit der größten Bergbahn Südtirols, der “Meran 2000”, geht es zum Beispiel in 7 Minuten in das 2.000 m hohe gleichnamige Wandergebiet. 

Noch höher kommt ihr mit der “Schnalstaler Gletscherbahn”. Sie überwindet in 6 Minuten mehr als 1.000 Höhenmeter und bringt euch auf 3.212 m auf den “Hochjochferner”. Von der Bergstation sind es nur wenige Schritte bis zum Gipfel mit seiner atemberaubenden Aussicht. In der Ferienregion Gitschberg-Jochtal ist der “Sonnenpark Gitschberg” an der “Nesselbahn” ein tolles Ausflugsziel. Er ist nicht nur Ausgangspunkt für einige Wanderungen, sondern hat auch einen tollen Spielplatz mit Riesenrutsche, Kletteriglu und Sonnenthron. 

Viele Gipfelwanderungen für Kinder erwarten euch im Eisacktal – mit und ohne Bergbahnen. Zum Beispiel über die “Pekolhütte” zum Maurerberg, auf den Rosskopf, zu den Gipfeln der “Lüsner Alm” oder auf der “Villanderer Alm”, einer der höchsten Hochalmen Europas

Ein Paar in einer Gondel beobachtet eine andere. Rauf geht es auf einen Berg in Südtirol zum Wandern und Aussicht genießen.
Foto: Alex Filz / IDM Südtirol Alto Adige
Familie wandert rund um einen tiefgrünen Bergsee in Südtirol.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler

Familienwanderungen rund um Seen in Südtirol

Was gibt es Schöneres, als sich nach einer Wanderung an warmen Sommertagen im See abzukühlen? In Südtirol gibt es unzählige Seen, die ihr als Wanderziele wählen oder die ihr bei einer Wanderung umrunden könnt. Zum Beispiel den Pragser Wildsee, den Reschensee, den Kalterer See bei Bozen oder den Karersee

Im Passeiertal im Meraner Land laden euch zum Beispiel der Erensee, Faglssee, der Große Schwarzsee, Obiselsee und Seebersee zu einer Abkühlung nach der Wanderung ein. Aber nicht nur für seine wunderschönen Bergseen ist das Passeiertal bekannt. Wenn es euch zum Wasser zieht, könnt ihr hier auch tolle Wasserfälle entdecken. Zum Beispiel den “Passeirer Wasserfall” in St. Martin, den “Stieber Wasserfall” in Moos und die “Stuller Wasserfälle” in Stuls. 

Außerdem liegt im Passeiertal die größte Gebirgsseenlandschaft Südtirols, die “Spronser Seen”. Die Wanderung dorthin dauert allerdings rund 7 Stunden und ist daher nur mit größeren und geübten Kindern zu empfehlen.

Hier findet ihr alle Seenwanderungen im Passeiertal. 


Unser Tipp: Wandern auf den Waalwegen in Südtirol

“Waale” sind künstliche Bewässerungskanäle, die in Südtirol ab dem 13. Jahrhundert angelegt wurden, um die Felder, Obstwiesen und Weinberge zu bewässern. Da diese Waale regelmäßig überprüft werden mussten, werden sie immer von Wegen, den Waalwegen, begleitet. Und die eignen sich hervorragend für eine Familienwanderung. Denn sie verlaufen eben durch malerische Landschaft und versprechen trotzdem eine wunderbare Aussicht. 


Klettern im Wanderurlaub mit der Familie in Südtirol

Südtirol eignet sich bestens für Klettertouren. Denn hier gibt es unzählige Klettersteige und Hochseilgärten in allen Schwierigkeitsstufen. Ein toller Klettersteig für Kinder ab 6 Jahren ist zum Beispiel der “Kinderklettersteig Speikboden” bei Sand in Taufers. Für Einsteiger geeignet ist auch der “Oskar-Schuster-Klettersteig” in Wolkenstein oder der Familienklettersteig “Knott” bei Naturns. 

Der größte Abenteuerpark Südtirols ist der Hochseilgarten in Kaltern. Hier findet ihr 19 unterschiedliche Parcours mit Flying Foxes, Rutschen sowie einer Baby-Burg, einem Baby-Fox und Parcours für Kinder ab 3 Jahren. Auch der Hochseilgarten in Toblach ist bestens für Kinder geeignet. Ganze 10 leichte Parcours warten hier auf euch. 

Kinderhotel in Südtirol finden

Vierköpfige Familie beim Wandern durch die Südtiroler Bergwelt.
Foto: IDM Südtirol-Alto Adige / Harald Wisthaler
Vater mit seinen zwei Kindern im Aussen-Pool eines Hotels. Mutter liegt gemütlich auf einer Liege und liest ein Buch

Entspannung nach der Wanderung: Familienhotels in Südtirol

Am Ende eurer Entdeckungstouren durch Südtirol ist Entspannung angesagt. Und wo sollte das besser gelingen als in eurem Familotel in Südtirol? Hier könnt ihr als Eltern im Wellnessbereich oder am Pool entspannen, während eure Kinder spielen, die Umgebung erkunden oder in der Kinderbetreuung neue Freundschaften schließen. 

Diese Highlights warten in eurem Familienhotel in Südtirol zum Beispiel auf euch: 

  • All-Inclusive Verpflegung für Kinder 
  • Mind. 35 Std. Kinderbetreuung pro Woche 
  • Kindgerechte Ausstattung, Umgebung und Sportaktivitäten
  • Für eure Wanderungen: Rückentragen, Kinderwagen und Buggys zum Ausleihen 
  • Mind. 2 Familien-Programmpunkte pro Woche

Lust auf einen Urlaub im schönen Südtirol bekommen?

Jetzt Familotel in Südtirol buchen

Bei Fragen zu eurem Familienurlaub in Südtirol helfen wir dir gerne weiter, telefonisch unter +49 (0)8035 957450 oder per Mail an service@familotel.com.

Mehr Tipps für euren Familienurlaub

Möchtet ihr noch mehr über die Region Südtirol erfahren? Dann schaut doch mal hier rein:

Außenansicht des Familienhotels Bella Vista in Südtirol im Sommer. Vor dem Hotel befinden sich ein Outdoor-Pool und Sonnenliegen.
Foto: Visciani Photography / Hotel Bella Vista
Die Sonne genießen und einen Ausflug machen. Was gibt es besseres als Fahrrad fahren durch eine Stadt in Südtirol?
Foto: Harald Wisthaler / IDM Südtirol Alto Adige
Teenager beim Fahrrad fahren mit der Familie. Die Strecke entlang am Fluss bietet eine tolle Aussicht auf die Berge in Südtirol im Sommer.
Foto: Matt Cherubino / IDM Südtirol Alto Adige

Weiterführende Links

Familienhotel finden