Erwachsene
Kinder 0

Familotel Spiele-Tipp - Speed Cups

  • Verlag: Amigo
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Spielzeit: ca. 15 Minuten
  • Spieler: 2 bis 4 Personen
  • Unverbindliche Preisempfehlung: ca. € 15,99 

 

Speed Cups: Schneller, höher - Cupsmeister

Wer ist der schnellste Stapler? Jeder Spieler versucht mit seinen fünf bunten Cups die Aufgaben auf den Spielkarten zu lösen. Die Karten geben vor, ob die Cups gestapelt werden oder nebeneinanderstehen. Dabei sind Geschwindigkeit und ein gutes Auge gefragt, da die Cups genau in der richtigen Reihenfolge aufgestellt werden müssen. Wer fertig ist, schnell auf die Glocke hauen und Sieger werden! Ein lustiges Action-Spiel für die ganze Familie!


Speed Cups - Wie wird dieses Kinderspiel gespielt?

Heute ist Spieleabend. Simon packt ganz aufgeregt sein neues Spiel aus. Sofort entdeckt er die knallbunten Kunststoffbecher, verschiedene Spielkarten mit Zeichnungen sowie eine Glocke. Es macht „Bing“ als seine Schwester Theresa darauf haut. Jetzt ist auch die Neugier von ihrem kleinen Bruder Lorenz geweckt.


Speed Cups - Worum geht es bei dem Kinderspiel?

Das Ziel des Spiels: So schnell wie möglich die Aufgaben auf den Karten zu lösen und die Anordnung der farbigen Symbole mit den eigenen Cups nachzustellen.
Die ganze Familie sitzt gespannt um das Spiel herum. „Das wird bestimmt ein großer Spaß“ meint Simon zu seiner Mutter. Jeder Spieler bekommt einen Satz Cups in den Farben Blau, Rot, Grün, Schwarz und Gelb. Theresa fängt schonmal an, die Glocke in die Tischmitte zu platzieren, während Simon die Karten vermischt und diese verdeckt als Stapel daneben liegt.

„Ich will anfangen“, ruft Lorenz und schnappt sich die oberste Karte des Aufgabenstapels. „Achtung, jetzt müssen wir alle aufpassen“, erklärt sein großer Bruder Simon. Denn die Symbole der Karten können manchmal nebeneinander oder übereinander angeordnet sein. Sobald Lorenz die Karte umdreht, versuchen alle Familienmitglieder gleichzeitig und so schnell wie möglich die Anordnung der farbigen Symbole auf der Aufgabenkarte mit ihren Cups nachzustellen. Welcher Vogel sitzt oben im Baum, welcher unten? Ist die Reihenfolge der Cups richtig? „Erster“, schreit Theresa ganz aufgeregt in den Raum und haut gleichzeitig auf die Glocke. Jetzt überprüfen alle die angeordneten Cups nach der Richtigkeit. „Stimmt alles“, stellt Simon fest und überreicht Theresa die Aufgabenkarte, die sie sich jetzt nehmen darf. „Nochmal“, ruft Lorenz voller Begeisterung und die nächste Runde kann beginnen. Die Cups bleiben so stehen, wie sie sind und die nächste Karte wird gezogen.

Nachdem alle 24 Aufgabenkarten durchgespielt wurden, endet das Spiel. Wer hat die meisten Karten gewonnen? Simon hat 18 Karten und ist somit Sieger des Spiels. „Wuchuuuu, gewonnen“, ruft Simon erfreut und alle applaudieren. „Du bist ja ein Glückspilz“, meint Mutter Andrea lachend.
 

Unser Fazit:

  • Hierbei ist viel Spielspaß für Groß und Klein garantiert
  • Das Spiel verlangt Konzentration und Aufmerksamkeit von den Kindern, sodass diese lernen, genau aufzupassen und auf kleine Details achten
  • Ein schnelles Spiel für Zwischendurch

Hier geht's zu noch mehr Spieletipps: