• Deutsch
  • English
  • Italiano
  • Nederlands

Kinder und Zähneputzen: Tipps und Ideen

„Hier kommt die Zahnputz-Fee mit der Zauberbürste!“ 

Mit dem Zähneputzen ist es wie mit Gemüse essen oder Schlafen gehen: Auf der „Wichtig“-Liste von Mama und Papa ziemlich weit oben, auf der Begeisterungsskala der Knirpse ganz unten. Wie können Eltern das ändern? Wie können Sie Ihren Kindern das Zähneputzen beibringen und sie motivieren?

Zähneputzen bei Kindern - spielerisch leicht

Je früher Sie Ihre Kinder für das Zähneputzen begeistern können, desto besser: Am besten beginnen Sie schon mit Ankunft des ersten Zähnchens mit dem Anti-Zahnputzstress-Programm.

Dabei geht es erst mal nur darum, das Kleinkind mit der Zahnbürste vertraut zu machen – ganz spielerisch, sodass es neugierig wird und sich früh daran gewöhnt. Später helfen Rituale wie das gemeinsame Zähneputzen, das man so gestalten kann, dass sich das Kind darauf freut. Sie können es also zum Beispiel mit etwas Lustigem garnieren. 

Zähneputzen macht Spaß

Wir starten zum Beispiel mit dem Zahnputzsong (siehe Zahnmedizinisches Zentrum Berlin), der gemeinsam gesungen oder gehört wird. Weitere Zahnputzreime und -lieder finden sich unter diesen Stichworten im Internet.

Kleine Geschichten rund ums Zähneputzen

Auch ein Drumherum aus kleinen Geschichten machen die Pflichtübung morgens und abends attraktiv:

Hui, hier kommt die Zahnputz-Fee und verzaubert die Zahnbürste – und schau mal, wie nach dem Putzen damit die Zähnchen nur so funkeln und glitzern!

Oder der tapfere Ritter Sauberzahn verjagt mit seinem Bürstenschwert die böse Bakterien-Bande.

Anfangs helfen Mama oder Papa der Fee und dem Ritter ein bisschen und führen die Kinder-Bürste um die kleinen Zähnchen herum.


Ab wann soll ich mit dem Zähneputzen bei Kindern beginnen?

Wie man richtig putzt, zeigen zum Beispiel auch Kinderbücher schon für die Kleinsten. Ganz ohne Hilfe oder Nachsäubern gelingt es Kindern meist erst in der zweiten Klasse, wenn die Feinmotorik weit genug entwickelt ist, alle Seiten der Zähne mit der Bürste zu erreichen.

Erklären Sie Ihren Kindern immer wieder, wie es richtig ist, und auch, warum das Zähneputzen überhaupt sein muss.


Wie kann ich mein Kind vom Zähneputzen überzeugen?

Die Vorbild-Funktion ist wie immer wichtig. Das Kind muss spüren, dass die Eltern meinen, was sie sagen, und sich auch selbst daran halten.

Und wie übersteht man die schwierige Trotzphase, die irgendwann kommt? Vor allem konsequent und standhaft bleiben und sich nicht auf Diskussionen einlassen. Versuchen Sie es zur Not mal mit Ablenkung oder Kitzeln – Gelächter verscheucht den Trotz.