Erwachsene
Kinder 0

Mit der Familie in den Nationalpark Eifel

Der Nationalpark Eifel befindet sich im Westen Nordrhein-Westfalens zwischen den Städten Nideggen und Gemünd. Teilweise stößt er an die belgische Grenze. Die Landschaft ist von dichten Waldgebieten und klaren Gewässern geprägt. Viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben dort ihren Lebensraum. Mit seinen spannenden Ausflugszielen und den zahlreichen Freizeitangeboten ist der Nationalpark das perfekte Ziel für den Familienurlaub.

Den Nationalpark Eifel mit der Familie erkunden

Erleben Sie bei Führungen durch erfahrene Ranger die Natur der Region. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einfachen Routen, die sich für Kinder sowie Kinderwagen eignen, und anspruchsvolle Strecken mit Steigungen. Die Guides vermitteln Wissenswertes über die Lebensräume des Nationalparks, dazu gehören neben Wäldern auch Moore, Heideflächen, Wiesen, Bäche und Seen. Mit etwas Glück können Sie Rehe oder Biber beobachten. Vielleicht entdecken die Kinder im Gras einen auffällig gelb-schwarzen Feuersalamander. Bei Wanderungen im Frühjahr können Sie die Farbenpracht der gelben Wildnarzisse bewundern. Für Abwechslung sorgen die Familientage, die im Nationalpark Eifel angeboten werden. Dabei handelt es sich um ein buntes Programm für Kinder im Grundschulalter, das kleine Wanderungen mit Aktionen wie Spurenlesen beinhaltet. Neben der eindrucksvollen Natur gibt es zahlreiche Ausflugsziele, die den Urlaub im Nationalpark Eifel zu einem Erlebnis für Groß und Klein machen. In der imposanten Burg Nideggen können Sie mit der Familie das Burgmuseum besichtigen und eine Zeitreise ins Mittelalter unternehmen. In den Sommermonaten ist der Rursee ein beliebtes Ausflugsziel, die Freizeitaktivitäten reichen vom Baden bis zur Schiffstour.